Die Zehn Probleme der Philosophie im 21. Jahrhundert

Ian Bogost hat mich auf Twitter hierauf aufmerksam gemacht – mit der schönen Formulierung, dass jetzt auch Philosophen mit Listicles arbeiten. Bei allem Boulevard, der da durchscheint, ich bin gegen sowas anfällig. Vielleicht kommen ja bald mal ein paar Gedanken dazu, als Diskussionsgrundlage finde ich es jedenfalls ziemlich gut. Viel Spaß Euch!

IAmA Cosmopolite AMA

According to Standford philosophers John Perry and Ken Taylor, and guests Brian Leiter, Jenann Ismael, and Martha Nussbaum on the 200th episode of Philosopher Talk

10. Finding a new basis for common sensibilities and common values.
The world is more economically interconnected than it has ever been. But it still seethes with divisions and social fragmentation. Can we find a new basis for shared values that will bring us together rather than tear us apart?

9. Finding a new basis for social identification.
Distant and powerful forces, not answerable to local communities, shape so much of our lives. Howcan we sustain local communities, communities with which we can identify? Or is the very idea of a local community an outmoded parochial idea suited only to centuries gone by?

8. The Mind-Body problem.
Neuroscience is revealing so much about the brain. Does this new knowledge solve age-old mysteries of the mind?…

Ursprünglichen Post anzeigen 560 weitere Wörter

Über Samir Sellami

istinalog.net
Dieser Beitrag wurde unter Denken, Natur, Zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s