Podcast Metis, Erster Teil: Promiskuität vs. Pornographie

Anders als unsere verehrten Bloggerkolleginnen haben wir Faulenzer auf ISTINA den Jahresrückblick 2013 ordentlich versemmelt. Fred hatte daraufhin die rettende Idee, einfach einen Vorausblick zu machen, nicht nur einen aufs neue Jahr, sondern gleich einen auf das ganze Jahrhundert, in dem wir schon mitten drin stecken. Ausgehend von Samirs Post „Metis. Wie man im 21. Jahrhundert Kunst machen wird“ haben wir uns auf Freds Couch getroffen und stundenlang über und um das Thema herum parliert. Hier kommen nun die ersten 45 Minuten, in denen es u. a. um Überforderung und Reduktion geht, um Nostalgie und Zeitgenossenschaft, um Inhalte, die gegen Formen kämpfen, um Zugriff auf Wirklichkeit und den Kontakt mit ihr, um gelebte Widersprüchlichkeit und falsch verstandene Radikalität – und um die titelgebende Unterscheidung: Promiskuität vs. Pornographie. Viel Spaß!

Über Samir Sellami

istinalog.net
Dieser Beitrag wurde unter Kanäle, Kunst, Natur, Zukunft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Podcast Metis, Erster Teil: Promiskuität vs. Pornographie

  1. Pingback: Podcast Metis, zweiter Teil: Kunst und Moral | Istina

  2. Roxane schreibt:

    … jaja, die Pornographie – wenig Männer nehmen ehrlich und persönlich dazu Stellung … (außer vielleicht Peter Redvoort in „Pornos machen traurig“) … wär aber wichtig bei diesem Gewalt-affinen Thema …

    Roxane

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s